93. Salon Europa - Burkhard Weber - "Sterben müssen, auf dass wir klug werden...?"

Samstag, 19. November 2016 - 20:00
Burkhard Weber, Pfarrer, Wuppertal

"Sterben müssen, auf dass wir klug werden...?"
Begegnungen mit dem Tod in Philospophie,
Theologie, Kunst und eigener Existenz.

Burkhard Weber, Pfarrer, Wuppertal

Der Direktor der Evangelistenschule Johanneum, Pfarrer Burkhard Weber, ist am 12. Dezember 2016 im Alter von 62 Jahren heimgegangen.

Burkhard Weber war Journalist und Theologe, Brückenbauer und Prediger, Organisator und Seelsorger. In erster Linie war er Lehrer! Mit Leidenschaft und ganzheitlichem Engagement unterrichtete er im weiten Feld der Theologie. Er hat mehr als eine Generation von Absolventinnen und Absolventen des Johanneums geprägt. Auch darüber hinaus hat er viele Menschen seelsorgerlich persönlich begleitet.

Von November 1986 bis Juli 1994 war er Dozent, ab August 1995 bis zuletzt war er Direktor der Evangelistenschule Johanneum.

Burkhard Webers theologische Prägung hatte einen weiten Horizont und war doch durch eine klare Christozentrik geprägt. Seine Leidenschaft galt einer Evangelisation, die Gott und die Menschen liebt, und sie galt seiner Kirche, die das Gegenüber durch das freie Werk braucht!

Wir trauern mit seiner Ehefrau Annette und seiner Tochter Gabriele.

Der Trauergottesdienst ist am Donnerstag, 22. Dezember 2016 um 12.00 Uhr in der Erlöserkirche, Stahlstraße, Wuppertal, in unmittelbarer Nähe des Johanneums, die Beisetzung ist im Anschluss auf dem Friedhof Hugostraße